Verein:

In Bayern ist eine Gemeinde/Stadt per Gesetz dazu verpflichtet eine Feuerwehr aufzustellen und zu unterhalten. Nach aussen repräsentiert sich eine freiwillige Feuerwehr deshalb als eine Organisation der Gemeinde.

Allerdings haben Sie sicher auch schon mal von dem Feuerwehrverein Wiggensbach gehört oder Sie fragten sich, warum die Feuerwehr diese oder jene Veranstaltung ausrichtet, obwohl sie doch eigent-
lich andere Aufgaben hat.
Genau genommen besteht eine Freiwillige Feuerwehr in Bayern in der Regel aus zwei Teilen. Einerseits ist die Freiwillige Feuerwehr als so genannte "gemeindliche Einrichtung" Feuerwehr als Organ der Gemeinde tätig und andererseits wird die Bezeichnung "Freiwillige Feuerwehr" auch für den Feuerwehrverein, in unserem Fall der “Verein der Freiwilligen Feuerwehr Wiggensbach” genutzt.

Die gemeindliche Einrichtung Feuerwehr ist nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz für die Hilfe im Ortsgebiet zuständig und wird im hiesigen Fall von der Gemeinde Wiggensbach vorgehalten und finanziert.

Der Feuerwehrverein, die Freiwillige Feuerwehr Wiggensbach.

Er hat - wie andere Vereine auch - eine von der Mitgliederversammlung gewählte Vorstandschaft und Mitglieder. Zur Zeit sind knapp 60 Wiggensbacher Bürgerinnen und Bürger Mitglied im Feuerwehrverein.

Der Feuerwehrverein könnte auch als "Förderverein" der aktiven Wehr bezeichnet werden. Er fördert die Kameradschaft der Feuerwehrleute durch Veranstaltungen und Aktivitäten.

Für die Organisation des Feuerwehrvereins zeigt sich die Vorstandschaft verantwortlich. Diese besteht aus dem 1. Vorsitzenden, Guido Zeller, dem 2. Vorsitzenden, Stefan Hof, dem Kassier, Michael Waldner, sowie dem Schriftführer, Christian Oberhaus. Die Vorstandschaft wird unterstützt vom Kommandanten, den Gruppenführern, Gerätewarten und dem Aktivenvertreter. Dieser Personenkreis tritt regelmäßig zusammen und bespricht Veranstaltungen und organisatorische Maßnahmen.

Ihr Feuerwehrverein Wiggensbach.

Icon-PDF

Satzung des Feuerwehrvereins